header banner
Default

Was tun, wenn die Bank das Konto wegen Geldwäsche-Verdachts sperrt?


Table of Contents
  1. Start
  2. Geld­wäsche-Verdacht

Geld­wäsche. Schon bei Bareinzah­lungen von 10 000 Euro kann jeder ins Visier der Banken geraten. © Getty Images/iStockphoto

Die Jagd nach Geld­wäschern trifft immer öfter unbe­scholtene Bank­kunden. Wir erklären, warum manche ins Visier der Banken geraten und was sie dann tun können.

Plötzlich kündigt die Bank das Konto, teil­weise ohne Angabe von Gründen. Das erleben Bank­kundinnen und -kunden immer öfter. Häufig steckt der Verdacht der Geld­wäsche dahinter.

Wir erklären, was zu einem solchen Verdacht führen kann, wie Sie am besten vorbeugen und wie Sie reagieren können, falls Ihr Konto gesperrt wird.

Angebot auswählen und weiterlesen

Sie haben bereits eine test.de-Flatrate? Hier anmelden.

Mehr zum Thema

VIDEO: Geldwäsche Verdacht: Was tun wenn die Bank das Konto sperrt? Comdirect+Paypal
TaxPro GmbH
Isabella Eigner
Chefredakteurin test
Matthias Thieme
Chefredakteur Finanztest

Sources


Article information

Author: Thomas Evans

Last Updated: 1702519681

Views: 964

Rating: 4.3 / 5 (34 voted)

Reviews: 80% of readers found this page helpful

Author information

Name: Thomas Evans

Birthday: 1922-07-13

Address: 67390 Mcintyre Mountain Suite 199, Florestown, HI 89909

Phone: +4082057042952448

Job: Data Analyst

Hobby: Role-Playing Games, Baking, Rowing, Table Tennis, Meditation, Geocaching, Writing

Introduction: My name is Thomas Evans, I am a rare, Precious, clever, resolved, Determined, Gifted, frank person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.